Suche
  • fk

02.09.19 Schwer getan

Mit einiger Mühe hat unsere Erste durch einen 3:2(1:0)-Sieg die Hürde in Mettenberg genommen und sich in einem punktgleichen Spitzentrio an Rang drei platziert. Erneut war Holger Baur mit zwei Toren maßgeblich am Sieg beteiligt.

Gegen eine engagierte Heimmannschaft tat sich unsere Elf, die auf Yannic Spitz verzichten musste, über weite Strecken schwer. Besonders mit der klugen Abseitsfalle des VfB kam unser Angriff über die gesamte erste Halbzeit nicht zurecht. Viele Angriffe verpufften, da das schnelle Umschalten oft nicht funktionierte. So musste ein Foulelfmeter herhalten, den Schiedsrichter Matthias Claus Indlekofer (SV Buch) in der 44. Minute nach einem Strafraumfoul an Holger Baur verhängte. Mario Maier verwandelte souverän. Gerade einmal zwei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, da war die Führung nach einem Ballverlust im Mittfeld wieder dahin. Und nicht genug! In der 52. Minute nutzten die Platzherren einen Freistoß aus dem Halbfeld zu einem Kopfballtreffer und zur eigenen Führung. Der FC verstärkte jetzt den Druck auf das Mettenberger Tor. Einen gefährlichen Freistoß von Sebastian Maier in der 54. Minute konnte der Torwart noch zu Ecke lenken. In der 65. Minute zog derselbe Spieler eine Flanke von links nach innen, die Holger Baur zum 2:2-Ausgleich nutzte. In der 78. Minute meisterte Heiko Behringer, der als Torwart seit Saisonbeginn die Kapitänsbinde trägt, gekonnt eine Eins-zu-eins-Situation und bewahrte unsere Mannschaft vor einem erneuten Rückstand. Der für den bei einem Foul verletzten Mario Maier eingewechselte Christopher Neumann zwang in der 80. Minute mit einem scharfen Distanzschuss den VfB-Keeper zu einer Glanzparade. Unseren Siegtreffer erzielte in der 85. Minute Holger Baur nach einem klugen Querpass von Sebastian Maier.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

09.11.20 Nahtlos in die Winterpause

Wie der Südbadische Fußballverband mitteilt, ruht der Spielbetrieb auch nach der bereits beschlossenen Corona-Spielpause und geht ab Ende November nahtlos in die Winterpause über.